Vergabe des Kunstpreises 2014/15 an Gilta Jansen

Gilta Jansen aus Dannenberg erhält den diesjährigen mit 5.000 Euro dotierten Kunstpreis des Lüneburgischen Landschaftsverbandes. Am 11. April 2015 konnte sie sich im gut besuchten Kunstverein Springhornhof mit ihrer Arbeit gegen fünf weitere nominierte Künstlerinnen und Künstler durchsetzen.

Nachdem in den Vorjahren mit Ralf Peters fotografische Arbeiten, mit Justine Otto figurative Malerei und mit Anna Jander gemalte politisch-sozialkritische Stadtlandschaften honoriert wurden, würdigt der Landschaftsverband dieses Mal eine Künstlerin mit einer skulpturalen Arbeit.

Gilta Jansens Arbeit „Omnia mea mecum porto“ – zu Deutsch „All meinen Besitz trage ich bei mir“- überzeugte die Kunstkommission  „einerseits durch ihre romantischen Anklänge, wie zum Beispiel an ‚Die gescheiterte Hoffnung‘ von Casper David Friedrich [...], die wiederum durch Kriegs- und Tarnbemalung gebrochen wird. Andererseits beweist die Künstlerin ihren souveränen Umgang mit verschiedenen Bestandteilen wie Fundstücken und Folien. In vielen vorangegangenen Werken hat sie bereits bewiesen, dass sie heterogene Materialien in Einklang zu bringen vermag, um diese als schlüssige Installationen im gegebenen Raum zu arrangieren.“

Nach einer Einführung in die verschiedenen künstlerischen Positionen der Nominierten durch Dr. Sven Nommensen, überreichte der 1. Vorsitzende des Lüneburgischen Landschaftsverbandes, Landrat Dr. Heiko Blume die Preisurkunde an Gilta Jansen. Auch Landrat Jürgen Schulze begrüßte die Wahl der Kommission und freute sich über die Auszeichnung einer Künstlerin aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg.

Noch bis zum 14. Juni 2015 wird die Arbeit von Gilta Jansen, zusammen mit den Werken der weiteren Nominierten Axel Bosse (Wolfsburg), Harald Finke (Rehlingen), Yule von Hertell (Lüneburg), Thora Kraft (Calberlah) und Jochen Weise (Meinersen) im Kunstverein Springhornhof in Neuenkirchen zu sehen sein.

Ab dem 11. September 2015 werden die Arbeiten der Preisträgerin in einer Einzelpräsentation im Kunstraum Tosterglope ausgestellt sein. Begleitend wird eine Publikation im Kerber Verlag erscheinen.

Termine im Überblick

 

Neuenkirchen (Gruppenausstellung)

11. April bis 14. Juni 2015

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 14 bis 18 Uhr

Kunstverein Springhornhof
Tiefe Straße
429643 Neuenkirchen (bei Soltau)

 

Tosterglope (Einzelausstellung Gilta Jansen)

11. September bis 4. Oktober 2015

Eröffnung: Freitag, 11. September um 18.00 Uhr

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 14 bis 18 Uhr

Kunstraum Tosterglope e.V.
Im Alten Dorfe 7
21371 Tosterglope

Vita Gilta Jansen

Eine Kurzvorstellung Gilta Jansens ist auf Ihrer Künstlerkarte, die anlässlich der Gemeinschaftsausstellung der nominierten Künstler erschienen ist, enthalten. Die Künstlerkarte kann hier herunter geladen werden.

Nominierungen 2014/15

Aus 60 Bewerbungen sind neben Gilta Jansen fünf weitere Künstlerinnen und Künstler für den Kunstpreis des Landschaftsverbandes nominiert worden:

Axel Bosse, Harald Finke, Yule von Hertell, Thora Kraft und Jochen Weise. Lesen hier mehr über die nominierten Künstlerinnen und Künstler.

Ausgewählte Werke der Nominierten sind seit 11. April neun Wochen lang in einer Gemeinschaftsausstellung im Kunstverein Springhornhof zu sehen.

 

 

 

 

  

Nach oben

Laudatio

Die Laudatio zum Kunstpreis wurde vom Kommissionsmitglied Dr. Sven Nommensen (Kunstverein Buchholz/Nordheide) gehalten.

Zu finden ist sie hier.

   

Der Vorsitzende Dr. Heiko Blume mit Gilta Jansen © LLV

   

Landrat Jürgen Schulz mit der Preisträgerin © LLV

     

Installation "Omnia mea mecum porto" © LLV

   

Die Kunstpreiskommission (v.l. Stefanie Sembill, Lienhard von Monkiewitsch, Sven Nommensen, Bettina von Dziembowski) mit Kuratorin Charlotte Dreschke und Mitarbeiterin Anne Gonda. © LLV

Kuratorin

Das Projekt wird kuratiert von Charlotte Dreschke, Leiterin der Kreiskunstschule Gifhorn.

Bildungszentrum des Landkreises Gifhorn
Charlotte Dreschke
Freiherr-vom-Stein-Straße 24
38518 Gifhorn

Telefon: (05371) 82438
Mail: c.dreschke[at]bz-gifhorn.de