Informationen für Kulturschaffende während der Corona-Pandemie

Im Folgenden finden Sie Links und Hinweise zu verschiedenen Informations- und Unterstützungsangeboten für Kulturschaffende während der gegenwärtigen Corona-Pandemie (Stand 20.04.2020). Angesichts der inzwischen zahlreichen Informationsangebote beschränken wir uns hier auf eine Auswahl zentraler Anlaufstellen. Weitere Hinweise und aktuelle Informationen bieten darüber hinaus z.B. auch die Seiten der Kommunen oder der Landeskulturverbände.

Aktuelle Hinweise auf - nicht nur corona-bezogene - Förderprogramme finden Sie in unserer Rubrik "Ausschreibungen".

 

Bundesregierung

Die Bundesregierung bietet verschiedene Hilfsangebote und Fördermaßnahmen an, die sich an Unternehmen, Angestellte und Solo-Selbstständige auch in der Kultur- und Kreativwirtschaft richten.

Einen Überblick und nähere Informationen finden Sie hier.

 

Deutscher Kulturrat

Der Kulturrat informiert über Hilfsmaßnahmen im Kulturbereich und gibt einen Newsletter für alle von Einschränkungen betroffene Künstler*innen, kulturwirtschaftliche Unternehmen, öffentliche und private Kultureinrichtungen heraus.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Das Kompetenzzentrum hat eine Informations- und Linksammlung für Akteur*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft zusammengestellt, die kontinuierlich ergänzt wird.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Künstlersozialkasse

Bei der Künstlersozialkasse gelten bis auf Weiteres Regelungen, die Zahlungserleichterungen für Versicherte und abgabepflichtige Unternehmen ermöglichen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung in Niedersachsen

Die LKJ gibt einen Überblick zu häufig gestellten Fragen und bietet eine rechtliche Beratung rund um die Auswirkungen des Coronavirus an.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Musikland Niedersachsen

Musikland Niedersachsen hat für Solo-Selbstständige und Kleinunternehmer*innen in der Musikbranche eine Corona-Hotline eingerichtet.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

NBank

Kleine gewerbliche Unternehmen, Solo-Selbstständige und Angehörige der freien Berufe können im Rahmen der "Niedersachsen-Soforthilfe Corona" eine Unterstützung bei der NBank beantragen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Einen Leitfaden der NBank zur Antragstellung mit Antworten zu häufig gestellten Fragen können Sie hier herunterladen.

 

Niedersächsische Sparkassenstiftung | VGH-Stiftung

Die Niedersächsische Sparkassenstiftung und die VGH-Stiftung haben ein Soforthilfeprogramm zur Unterstützung freiberuflich bzw. selbstständig tätiger Kulturschaffender in Niedersachsen aufgelegt. Kulturschaffende, deren Erstwohnsitz in Niedersachsen ist und deren Arbeit inhaltlich einem der Förderbereiche der beiden Stiftungen zugeordnet werden kann, können bis zum 30.06.2020 einen Antrag auf eine einmalige Unterstützung in Höhe von 2.000,- € stellen. Der Antrag ist entweder an die Niedersächische Sparkassenstiftung oder an die VGH-Stiftung zu richten.

Nähere Informationen und das notwendige Antragsformular finden Sie hier auf der Seite der Sparkassenstiftung und hier auf der Seite der VGH-Stiftung.

 

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Das Ministerium bietet auf seinen Seiten Informationen für den Wissenschafts- und Kulturbereich rund um das Corona-Virus an und informiert über Maßnahmen und Möglichkeiten im Rahmen der Landeshilfe für Künstler*innen und Kulturschaffende.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Niedersächsisches Finanzministerium

Über die Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH besteht für Unternehmen, Angehörige der freien Berufe und Träger sozialer, kultureller und wissenschaftlicher Einrichtungen die Möglichkeit einer Unterstützung im Rahmen einer Kreditbürgschaft.

Nähere Informationen finden Sie hier auf den Seiten des Ministeriums und hier auf den Seiten der NBB.

 

 

 

Telefonische Beratung durch den Landesverband Soziokultur Niedersachsen

Der Landesverband Soziokultur bietet täglich telefonische Sprechstunden für Kulturschaffende aller Sparten zu folgenden Themen rund um die Auswirkungen der Corona-Pandemie an:

 

  • Bundes- und Landesförderung, KfW
  • Unterstützung von Kleinstunternehmen
  • Künstler*innen und Soloselbstständige

Dieter Hinrichs, täglich 14-16 Uhr, Telefon: 0441 24 89 393, E-Mail: hinrichs(at)soziokultur-niedersachsen.de

 

  • Erstattung von Personalkosten wie Kurzarbeit etc.
  • Laufende Projekte und Förderung

Christiane Mielke, täglich 14-16 Uhr, Telefon: 0531 23 80 40, E-Mail: mielke(at)soziokultur-niedersachsen.de

 

  • Hilfsangebote von GEMA, KSK, GVL

Klaus Thorwesten, täglich 10-12 Uhr, Telefon: 0541 33 87 418 oder 0152 08 96 52 69, E-Mail: thorwesten(at)soziokultur-niedersachsen.de

 

  • Digitale Kommunikation, Einrichtung von Homeoffice

Wiebke Dalhoff, täglich 10-12 Uhr, Telefon: 0176 55 94 55 12, E-Mail: dalhoff(at)soziokultur-niedersachsen.de

 

Der Landesverband Soziokultur hat zudem eine Linksammlung mit allgemeinen Informationen und praktischen Hinweisen für Beschäftigte und Kultureinrichtungen zusammengestellt. 

Nähere Informationen finden Sie hier.