NoordNoordOost - Wi dreiht up!

 

Dat hett dat noch nie geven: dree Organisatschonen ut dree Bunneslänner presenteert an'n 5. November 2021 in Lauenborg tosamen en Kulturprogramm.

De Richten NoordNoordOost wiest uns, wokeen dor mitwarken deit. De Lümborgsche Landschapsverband e.V., dat Zentrum för Nedderdüütsch in Holsteen un de Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. stellt den Avend op de Been. Dree Künstler dreiht mit ganz ünnerscheedlich Bidrääg up!

NoordNoordOost is nich blots wat för Plattsnacker!

Aus Niedersachsen kommt mit Gesche Gloystein ein echtes Nachwuchstalent. Die junge Frau arbeitete als Dramaturgin für niederdeutsches Schauspiel am Oldenburgischen Staatstheater. Heute tritt sie mit ihren peppig-klugen Texten in ganz Norddeutschland auf und an. Bereits mehrfach konnte sie Dichter-Wettbewerbe für sich entscheiden, u.a. den plattdeutschen Nachwuchswettbewerb des NDR auf dem Scheersberg 2018.

Mit von der Partie ist zudem der Musiker und Schauspieler Benjamin Nolze. Der langjährige Ohnsorg-Schauspieler und ausgebildete Sänger trägt traditionelle plattdeutsche Lieder sowie Stücke seines in Mecklenburg populären Vaters, Kurt Nolze, vor.

Der Dritte im Bunde ist Joachim Südekum. Als "LPP 143" hat sich der 31-jährige Kieler einen Namen gemacht und unter Beweis gestellt, dass Plattdeutsch und moderner Sprechgesang gut miteinander funktionieren. So konnte er 2019 anlässlich des Jubiläums der beiden Plattdeutschzentren im Kieler Landeshaus das Publikum mit seiner HipHop-Version von Klaus Groths "De Slacht bi Hemmingstedt" begeistern.

Wi freit uns op den Avend mit vele Lüüd, de Freid doran hebbt, Plattdüütsch mal anners as jeden Dag to beleven.

05.11.2021, 19:00 Uhr, Heinrich-Osterwold-Halle, Elbstr. 145, Lauenburg/Elbe

Eintritt: 5,00 Euro / Schüler*innen und Student*innen: 2,00 Euro

Vorverkauf über Proticket

 

 

 

Den Flyer kann een hier rünnerladen.

Kooperaptionspartner: